Wochenthema: Interreligiöse Beziehungen

Es gibt sie immer häufiger: Partnerschaften, deren Alltag durch das Leben von unterschiedlichen Religionen gekennzeichnet ist. Das kann kompliziert sein, muss es aber nicht. Wir berichten euch diese Woche über das Leben und Lieben mit unterschiedlichen religösen Ansichten.

Über Gott und die Welt

Dass sich immer mehr Paare mit unterschiedlicher religiöser Prägung finden, ist auch dem sich wandelnden Weltbild zu verschreiben. Durch Globalisierung und Aufklärung kommen immer öfter Menschen zusammen, die sich vorher in einer auf gleiche Gesellschaft getrimmten Welt nie begegnet wären. Heute ist die Welt offener. Es gibt viel mehr Möglichkeiten, sich kennen zu lernen. Viel dazu beigetragen hat vor allem auch das Internet. Es überwindet gesellschaftliche Schichten, Ländergrenzen und eben auch religöse Klassen. Und so kommt zusammen, was zusammen gehört. Was aber auch erst einmal zusammenwachsen muss.

Denn ja, es ist nicht einfach einen gemeinsamen Konsens zu finden, wenn beide Partner Wert auf die Auslebung ihrer Spiritualität  legen. Zugeständnisse müssen gemacht werden, Rücksicht muss genommen werden, Abstriche werden nötig. Wie sehr lassen sich interreligiöse Paare darauf ein? Welche Hürden kommen auf sie zu und welche Konstellationen sind denkbar?

Wir zeigen es euch. In unserem neuen Wochenthema!

Fotoquelle: © DXfoto.com – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>