Beziehungstyp:“Traditionell“

Die Mehrzahl der Paare entscheidet sich für den traditionellen Weg. Und dennoch gleicht keine Beziehung der anderen. Es gibt Paare die sind sehr nah beieinander und andere brauchen viel Freiraum. Viele möchten frühzeitig einen gemeinsamen Alltag, andere ziehen nie zusammen. Auch das Thema „Kinderwunsch“ ist sehr individuell. Es gibt viele Unterschiede, aber einige grundlegende Gemeinsamkeiten.

Kennzeichnung: Monogam und  verbindlich

Der traditionelle Beziehungsstil definiert sich über eine monogam geführte Partnerschaft. Treue und Verbindlichkeit spielen eine wichtige Rolle. Treue ist ein Grundgerüst der monogamen Beziehung. Auch die Anerkennung der Verbindlichkeit ist von enormer Wichtigkeit. Als Paar steht man zueinander und auch zu der Beziehung. Das Eingehen einer Ehe ist dabei das deutlichste Zeichen einer verbindlichen Partnerschaft nach außen.

Und dennoch hat jede Beziehung ihre eigene Farbe. Es gibt Paare, die in Jahrzehnte langer gemeinsamer Lebensführung kein Tag getrennt voneinander waren und andere, deren Beziehung von zumindest kurzweiligen Trennungen gekennzeichnet ist. Paare, die viel Wert auf die eigenen Freiheit legen und daher lieber in getrennten Wohnsitzen leben oder getrennte Schlafzimmer bevorzugen. Paare, deren Alltag auch im Berufsleben verbunden ist oder Paare, die vom ersten Tag an zusammenwohnen. Die Vielfältigkeit tut der Definition jedoch keinen Abbruch: Sie alle sind Paare, die ihre Beziehung „traditionell“ leben.

Regenbogenfamilie aber trotzdem traditionell

Entgegen des weit verbreiteten Klischees, dass homosexuelle Paare keine „traditionelle Beziehungen“ führen, ist per Definition das Gegenteil der Fall. Viele lesbische und schwule Paare entscheiden sich bewusst für das traditionelle Modell. Auch das Thema Nachwuchs spielt in vielen homosexuellen Beziehungen eine große Rolle. Sogenannte „Regenbogenfamilien“ finden sich immer häufiger in der Beziehungslandschaft Deutschlands wieder. Also eine Familie mit homosexuell orientierten Elternpaaren.

Das traditionelle ist demnach nicht nur das häufigste, sondern auch das vielfältigste Modell einer Beziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.