Der Narr und die Liebe

KarnevalNa, seid ihr auch schon in Karneval-Stimmung? Die närrische Zeit steht vor der Tür und natürlich spielt auch hier der Faktor Flirten eine große Rolle. Wir erklären euch die wichtigsten die Do’s und Dont’s, die es während dieser besonderen Zeit zu beachten gibt.

Wie viel Flirten ist erlaubt?

Die sogenannte fünfte Jahreszeit verspricht eine Zeit des Spaßes, der Ausgelassenheit und die Chance einmal aus dem Alltag ausbrechen zu können. Doch natürlich gelten auch zwischen Kostümen, Sekt und Kamelle noch immer gewisse Regeln des Anstandes. Damit ihr in kein Fettnäpfchen tretet, legen wir euch unsere Tipps an Herz:

Do’s

  • ein originelles Kostüm muss her. Schließlich macht ihr am besten auf euch aufmerksam mit einem Alleinstellungsmerkmal. Wie jedes Jahr gibt es auch hier bestimmte Trends, die bestenfalls frühzeitig sondiert werden. Der zehnte Panzerknacker oder die zwölfte Fee auf einer Karnevalsparty zu sein, kann schnell unsichtbar machen.
  • Dennoch gilt: Wohlfühlen muss man sich. Es muss also nicht gleich der berühmt-berüchtigte „Borat-Badeanzug“ sein, mit dem ihr euch präsentiert. Karneval soll Spaß machen, also zwingt euch nicht, euch in etwas zu zwängen, wozu ihr überhaupt nicht steht.
  • Eigentlich obligatorisch, aber hier noch einmal besonders erwähnenswert: frischer Atem. Zu guter Stimmung gehört guter Atem! Erst recht, wenn man sich so nahe kommt wie Karnevalstrubel üblich. Es kommt nicht von ungefähr, wenn davon gesprochen wird „sich gut riechen zu können“. Packt also immer auch ein Minz in eure Tasche.

Dont’s

  • Ein berühmtes Filmzitat sagt: „dumm ist, wer dummes tut.“ Auch an Karneval gelten die Regeln von gegenseitigem Respekt, Rücksicht und Akzeptanz. Zu aggressives Flirten ist genauso tabu wie den Alkoholkonsum der Anderen auszunutzen.Man will sich ja auch noch nach Karneval im Spiegel anschauen, nicht?
  • Achso, Alkohol: auch waghalsige Stunts aus undefinierbaren Höhen imponieren den/die Angebetete eher selten und landen noch unseltener im Krankenhaus. Auch die Singstimme wird durch Alkohol nicht betörender 😉
  • Und dann wäre da noch der schmale Grat vom Gentleman zum Macho und von der Lady zur Zicke: Gerade in angeheiterter Stimmung ist der Übergang oft fließend. Karneval ist so ziemlich vieles, nur kein Schauplatz für den Kampf der Geschlechter

Wir wünschen euch viel Spaß und ganz viel Herzklopfen <3