Die 6 häufigsten Männertypen und wie man sie erobert

Eine gute Beobachtungsgabe ist beim Flirten Gold wert! Wer erkennt, mit welchem Charaktertypen man es zu tun hat, hat das halbe Spiel schon gewonnen. Nun hat man ja im Normalfall nicht sonderlich viel Zeit oder den Kopf frei genug, um eine aussagekräftige Analyse durchzuführen.Dennoch gibt es einige Signale, die ein Mann senden (kann) und die beim Kennenlernen behilflich sein können. Passt er zu mir oder nicht? – Wie man(n) es erkennt und welche die richtige Strategie zur Eroberung ist, erfährst du hier.

Zunächst einmal kann man den Typ Mann in 2 große Oberkategorien unterteilen: Den aktiven und den passiven Typ. Beide unterscheiden sich grundsätzlich, weswegen wir hier die folgenden beschriebenen Typen in diese beiden Sparten unterteilen. Man kann dann noch weiter unterteilen, denn aktiv ist nicht gleich aktiv, ebenso verhält es sich beim passiven Typen. Wir haben die verbreitetsten Typen herausgesucht und für euch kurz und knackig analysiert. Auf dass es euch bei eurer Suche behilflich ist!

Der aktive Typ

Der Abenteurer – … ist immer auf Achse und liebt die Abwechslung. Er verweilt ungern länger an einem Ort und wirkt fast ein wenig gejagt. Der ideale Partner ist ein lebenslustiger, offener und spontaner Mensch.

Der Kreative – … ist oft in seiner ganz eigenen Welt und benötigt viel Freiraum. Er ist ein Freigeist und lässt sich ungern einengen. Der ideale Partner ist ein verständnisvoller und aufgeschlossener Mensch . Ideal für den Kreativen ist ein Ruhepol als Gegenstück.

Der Sportliche – …erwartet viel von sich selbst, aber auch von anderen. Er ist eine Kämpfernatur und hat einen starken Willen. Der ideale Partner ist selbstbewusst und, natürlich, auch sehr sportbegeistert. Ein phlegmatisch veranlagter Mensch ist beim Sportlichen gänzlich falsch.

Der  passive Typ

Der Couchpotatoe – … ist ein gemütlicher Typ. Er bevorzugt Ruhe und Gelassenheit. Streitigkeiten geht er lieber aus dem Weg und ist daher ein friedliebender Mensch. Der ideale Partner ist definitiv kein Partytier und bevorzugt ruhige Abende in trauter Zweisamkeit.

Der Traditionelle – … verfolgt einen Plan in seinem Leben. Er ist geprägt von der Erfüllung seiner persönlichen Lebensziele und wirkt sehr selbstsicher. Normen und Werte sind ihm wichtig. Oft wird ihm eine gewisse Intoleranz zugeschrieben. Der ideale Partner für den Traditionellen ist jemand, der ähnliche Ziele verfolgt und auch bereit ist, sich ganz auf den Anderen einzulassen. Halbe Sachen sucht der Traditionelle nicht. Der Lohn ist ein fürsorglicher und verlässlicher Partner.

Der Beobachter – … wirkt oft sehr gedankenverloren und fällt in Gruppen nicht besonders auf. Er bewertet das um sich Geschehene im Stillen und hat etwas geheimnisvolles an sich. Das wiederum macht ihn so interessant. Der ideale Partner ist jemand, der gern andere Menschen ergründet und geduldig ist. Der Beobachter bevorzugt den „leisen“ Typ und öffnet sich erst, wenn er genug Vertrauen gefasst hat.

Ein Gedanke zu „Die 6 häufigsten Männertypen und wie man sie erobert

  1. flirtchat

    Sehr gute Zusammenfassung, jetzt muss ich nur noch rausfinden, zu welchem Typ Mann ich am besten passe. Ich glaube der Kreative Typ zieht mich am meisten an, aber ich glaub so ein guter Ruhepol bin ich nicht….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.