Die besten Low-Budget-Dates, Teil 1

Der meteorologische Sommeranfang ist da. Habt ihr noch nicht bemerkt? Wahrlich – bisher ist er auch gut versteckt. Aber bald ist sicher wieder die Zeit der Röcke und kurzen Hosen gekommen. Das gibt auch den Date-Möglichkeiten Aufwind. Denn gerade für erste Dates bietet das „draußen“ viele Optionen. Wir zeigen euch die günstigsten!

Perfekte Date-Locations

Es darf nicht viel kosten, und es muss für diejenigen geeignet sein, die sich gerade erst kennen lernen. Wir haben für euch gegrübelt und hier ist unsere kleine aber feine Liste mit netten Date-Ideen:

  • Der Spielplatz: Nur was für die Kleinen? – Mitnichten. Einfach mal das Kind rauslassen und ausgelassen und in Erinnerung schwelgend auf die Wippe oder Schaukel steigen. Das sorgt nach langem Reden für Abwechslung
  • Es ist (eigentlich) Sommer: Für Mutige, die bereit sind ein bisschen Haut zu zeigen: Ab an den Baggersee. Bestimmt gibt es in euer Umgebung einen kostenfreien, oder zumindest kostengünstigen Badeplatz.
  • Ganz was anderes? – Vielleicht in die Bibliothek? Gemeinsam durch die Lieblingswerke stöbern oder Neues entdecken? Viele Bibliotheken haben auch ein, an Studentenpreise z.B. orientiertes, Bistro. Könnte ein spannender Tag werden.
  • Geheimtipp: Schaut doch einfach mal in den Veranstaltungskalender eurer Stadt. Man glaubt gar nicht, wie viele kostenlose Events es gibt. Ob Galerie-Eröffnungen oder Weinproben – Einfach mal ein pfiffiges Auge offen halten.

Was meint ihr? Habt ihr noch weitere Ideen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.