Fernbeziehung – Ein Dauerzustand?

Fernbeziehungsabschied„Und wieder ist sie weg“, „Einmal mehr schließt er die Tür hinter sich.“ – Gedanken, die den zurückgelassenen Partner einer Fernbeziehung nicht selten begleitet. Eine Fernbeziehung bedeutet eben auch immer wieder Abschied-Nehmen. Sich umarmen, küssen und noch ein letztes Mal berühren, ehe man wieder für eine gewisse Zeit voneinander getrennt lebt. Aber eben auch oft ein belastender Moment für die Partnerschaft.

Kann ‚Liebe auf Distanz‘ dauerhaft funktionieren?

Jede (Fern)-Beziehung ist anders. Manche Beziehungen beginnen schon von Anfang an auf Entfernung. Andere entstehen erst im Laufe der Partnerschaft. Arbeitsplatzwechsel, familiäre Umstände oder andere nicht vorhersehbare Faktoren sind Einflüsse auf die sich Partner im Verlauf ihrer Beziehung einstellen müssen. Paare, die von Beginn an kein anderes Modell als die ‚Liebe auf Distanz‘ kennen, scheinen da besser gerüstet gegen Fernbeziehungsfrust. Schließlich kennen sie das alltägliche Zusammensein nicht, der Lebensrhythmus ist ein anderer – Die Sehnsucht aber bleibt.
Das muss nicht immer ein negativer Begleiter sein. Für immer mehr Paare ist eine Fernbeziehung ein optimales und durchaus gewolltes Beziehungsmodell. Der persönliche Freiraum und die daraus resultierenden Möglichkeiten, sind für viele Paare ein erstrebenswerter Zustand. Die Beziehung wird über die meist kurzen aber beständigen Treffen definiert und das Zusammensein hat dadurch eine völlig andere Qualität.
Fernbeziehungen werden also nicht immer aus der Not heraus geboren. Gerade im Zeitalter der Singlebörse entstehen immer mehr Fernbeziehungen. Denn dank des Online-Datings finden sich auch Paare, die sich aufgrund ihrer räumlichen Entfernung sonst nie getroffen hätten. Das Resultat einer Online-Liebe mündet also oft in eine Fernbeziehung.

Ob eine Fernbeziehung als Dauerzustand funktioniert, hängt von vielen Faktoren ab: Ist die Fernbeziehung bewusst gewollt und wird bevorzugt? Haben äußere Umstände dazu geführt, dass sich die Partner (zeitweise) trennen müssen? Wird die Partnerschaft von Nähe und einem gemeinsamen Alltag geprägt bzw. ist dies erwünscht? Sind beide Partner bereit (für eine bestimmte oder unbestimmte Zeit) voneinander getrennt zu sein? – Nichts ist pauschal zu beantworten. Die Lösung aller Fernbeziehungsprobleme liegt in der gegenseitigen Rücksichtnahme auf die Bedürfnisse des Anderen. Nur wer sich einig über den Zustand seiner Beziehung ist, hat auch gute Chancen dauerhaft eine Fernbeziehung glücklich und zufrieden zu leben.

Fotoquelle: © pixhunter.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.