Flirttipp der Woche – Die erste Mail

OnlineliebeMithilfe unserer dieswöchigen Tipps zur Profilgestaltung hoffen wir euch bei eventuell noch offenen Fragen geholfen zu haben. Wenn das Profil nun top gepimpt ist und auf Feedback wartet, ist also der nächste Schritt die erste Kontaktaufnahme. Die Mail-Variante ist dabei eine der am häufigsten genutzen Möglichkeit. Aber was gehört da so alles rein in die 1. Mail?

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Sprüche wie: „Hallo, nettes Profil.“ sind so allgemein wie nichtssagend. Schnell gerät die Mail beim Empfänger in Vergessenheit. Ein bisschen mehr darf es schon sein. Aber „Romane“ gehören ins Bücherregal, nicht aber in die erste Mail. Verzichtet auf die Darlegung eines ausführlichen Lebenslaufes. Ganz davon ab: Ihr wollt zwar um jemanden werben, euch aber nicht bewerben.

Vergesst zu allgemeine Aussagen, die ihr jedem x-beliebigen Single schicken könntet. Seid ein bisschen kreativ und geht auf das Profil der/des Angepeilten ein. Hat er/sie vielleicht die gleichen Interessen wir ihr? Bietet ihre/seine persönliche Beschreibung eventuell Material für eine erste Konversation? Mit unaufdringlichen Nachfragen zum Profil schafft ihr ebenso eher Interesse, als mit oberflächlichen Floskeln á „Hey, bin auf dein Profil gestoßen, schreib doch mal zurück.“

Abschreckend wirkt meist auch der Versuch sofort ein Date klarzumachen. Vergesst nicht einen Schritt nach dem anderen zu machen, und versucht nicht die ganze „Treppe“ mit einem Schritt zu erklimmen. Gebt dem Anderen Zeit, euch zu entdecken und lasst es ruhig angehen. Eine Einladung zum gemeinsamen Chatten kommt weniger aufdringlich daher und kann zum wahren Flirt-Beschleuniger werden.

Auf den Punkt gebracht: Versucht direkt auf den Anderen einzugehen und hütet euch vor Verallgemeinerungen. Schreibt jede erste Mail immer wieder neu – Greift nicht auf alte „Bestände zurück“, die Empfänger haben dafür ein empfindliches Gespür, ob sich jemand Mühe gemacht hat oder einfach nur „Strg“ + „C“ gedrückt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.