Tipps zur Profilbild-Wahl (Teil 2: Frauen)

Wie versprochen, haben wir die Umfrage nach den beliebtesten und unbeliebtesten Profilbild-Motiven auch für die Damenwelt ausgewertet. Welche Motive sprechen Single-Männer am ehesten an, und welche sorgen für gähnende Leere in der Mailbox? – Die Ergebnisse haben wir für euch kurz und knackig zusammengefasst und erlebten so einige Überraschungen. Aber schaut selbst:

Top

Platz 1

Fotos von dir, die du auch in anderen sozialen Netzwerken eingestellt hast, stehen an der Spitze der Top-Liste. Warum? – Vermutlich weil du damit zeigst, dass es dich als reale Person wirklich gibt und du anderen interessierten Singles eine wahre Identität vermittelst.

Platz 2:

Was den Frauen die “Muskel-Bilder” (Top 2 der Männer-Ergebnisse) sind, sind den Männern ähnlich aufreizende Motive. Ein Bettfoto, also eines, dass dich gemütlich auf einem Bett liegend zeigt, regt wohl nicht nur die Fantasie, sondern auch die Kontaktfreudigkeit suchender Single-Männer an. Fragt sich eben nur ob die Dating-Absichten des Interessierten mit den eigenen zusammenpassen.

Platz 3:

Was bei Frauen gar nicht gut ankommt, ist bei Männern hingegen sehr gefragt: Motive mit dir in der freien Natur finden nämlich beim männlichen Geschlecht großen Anklang. Fotos von “draußen” sind demnach so gefragt, dass sie sich den 3. Platz in der Hitliste errungen haben.

Platz 4:

Auch hier die Überraschung: Während Frauen Urlaubs- oder Reisefotos eher von einer Kontaktaufnahme abhält, ist es bei Männern umgekehrt der Fall. Ob es an dem hübschen Bikini oder der reizvollen Landschaft im Hintergrund liegt, wurde jedoch nicht erfragt. Allerdings landete dieses Motiv weit abgeschlagen von den Top 3 auf den 4. Platz.

Auch die Männer wählten ihre Flop-Liste, also Motive, die sie eher abschrecken, als ansprechen. Folgendes kam dabei heraus:

Flop

Platz 1:

Ein absolutes “No-Go” sind Fotos, auf denen du mit deinen Freunden/Freundinnen zu sehen bist. Auch hier stellt man wieder fest, wie unterschiedlich Männlein und Weiblein doch sein können: Frauen nämlich gefällt ein solches Motiv, es landete bei der Umfrage sogar auf Platz 4.

Platz 2:

Ihr ahnt es vielleicht schon – aber auch der 2. Platz der Flop-Liste steht im Gegensatz zu den Ergebnissen der Frauen-Umfrage. Etwas Interessantes auf einem Bild tun ist nämlich nicht der große Burner unter den Männern. Was Frauen sehr interessant finden, beispielsweise ein Motiv, dass den Single-Mann bei der Ausübung seines Hobbys zeigt, spricht Männer bei Frauen eher weniger an.

Platz 3:

Endlich eine Gemeinsamkeit finden wir auf Platz 3 der Flop-Liste. Ein Motiv, das den Single beim Konsumieren von Alkohol zeigt, törnt Männer als auch Frauen gleichermaßen ab. Also lieber Finger weg von ausgelassenen Party-Pic-Motiven.

Platz 4:

Die befragten Männer bastelten dann außerdem gleich noch einen 4. Platz in die Flop-Liste. Und dieser zeigt ebenso deutlich, wie unterschiedlich Männer und Frauen Fotos beurteilen. Was Frauen auf den 1. Platz der Hitliste wählten, fiel bei den Männern gnadenlos durch: Fotos mit Tieren als Begleitmotiv bringt viele Männer dazu, die Profilseite der Single-Frau schnell wieder zu verlassen.

Unser Fazit: Männer und Frauen beurteilen Foto-Motive sehr unterschiedlich. Der überraschende Ausgang der Umfrage könnte also zu der Schlussfolgerung führen: Was das Männerherz begehrt, führt bei den Damen zur Abfuhr, und umgekehrt? Na wenn das so einfach wäre. Schließlich sind wir alle Individuen, und das ist auch gut so. Unser Rat lautet daher: Wählt ein Motiv, mit dem ihr euch wohl fühlt – Dann präsentiert ich euch immer noch am besten. Außerdem sei anzumerken, dass die Umfrage im amerikanischen Dating-Sektor durchgeführt wurde, und in wieweit sich das Flirt-Verhalten Länder spezifisch unterscheidet, müsste separat untersucht werden.

Quellen: informationisbeautiful.net, blog.okcupid.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>