Karaoke des Herzens

KaraokeWusstet ihr schon, dass …

 … japanische Männer mit ihrer Freundin zum Karaoke gehen müssen, weil sie dort als Liebesbeweis singen sollen ?!?

… man in Südamerika sehr vorsichtig mit einer Einladung zum Essen sein sollte, denn es ist möglich, dass auch  Familienmitglieder der Eingeladenen mitkommen – für die man(n) letztendlich auch bezahlen soll ?!?

… sich die Briten 14 mal pro Woche – per SMS – sagen, dass sie sich lieben  – aber nicht persönlich von Angesicht zu Angesicht ?!?

Fasst man diese drei Fakten zusammen, heisst das für uns, dass man in Deutschland anscheinend weitesgehend ungehemmt flirten kann. Nur unter äusserst seltenen Umständen würde Schwiegermutter in Spe beim 1. Date mit am Tisch sitzen. Karaokebars findet man zwar hier auch in jeder größeren Stadt, aber mehr zum Spass haben – nicht zum zwanghaften beeindrucken der Liebsten. Schlechtes Singen würde wahrscheinlich nicht zum Enden einer Beziehung führen. Jedoch ist das in Japan absolut so üblich und respektiert. Schliesslich wurde dort das Karaoke erfunden, und erfüllt einen rituellen Zweck. Auch die kühle Zünftigkeit der Briten ist allgemein bekannt.   “ No sex, please – we are british“. Da kommt das Handy als modernes Kommunikationsmittel gerade recht, um doch  noch seine tiefsten, und sehnsüchtigsten Gefühle (anonym) überbringen zu können.

Auch in Deutschland wird viel und gern gesimst. Aber auch gern gemailt. Deshalb ran an die Tasten, und schreibt eurem Traumflirt bei flirt-fever ein paar nette Zeilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.