Schlagwort-Archiv: Gefühl

Wenn die Chemie stimmt

LiebeschemieEigentlich müsste es doch Jeder kennen. Dieses Kribbeln im Bauch, dass Wonne und Qual zugleich auslöst. Schweißnasse Hände, Herzrasen, Appetitlosigkeit – Es klingt wie eine Krankheit, und doch ist es DAS Gefühl schlecht hin. Die Rede ist vom Verliebt sein. Doch warum fühlen wir uns so seltsam gut, wenn uns Amors Pfeil getroffen hat?

Verantwortlich sind allerlei Hormone die unseren Körper in wahrsten Sinne des Wortes aufmischen. Die wohl bekanntesten sind das Dopamin,Oxytocin und das Serotonin.

  • Dopamin verschafft uns ein Hochgefühl, dass uns die Vorstellung von einer lebenslangen, monogamen Sexualbeziehung und die Verantwortung für eine
  • eigene Familie schmackhaft machen will.
  • Oxytocin, auch Schmusehormon genannt, sorgt für Vertrauen und fördert die enge Bindung zwischen zwei Menschen.
  • Das als „Glückshormon“ bekannte Serotonin ist eigentlich kein Hormon, sondern ein Botenstoff und gilt als „Glücks-Botenstoff“. Erstaunlicherweise befindet sich während der Verliebtheitsphase zu wenig Serotonin im Blut. Vergleichbar ist es mit einer Neurose, bei der sich alle Aufmerksamkeit auf das Gegenüber richtet. Starke Verliebtheit führt zu einer Unterversorgung mit dem Botenstoff.

Ein Cocktail aus diesen und weiteren Stoffen lassen uns auf Wolke 7 schweben und nur noch an die oder den Eine/n denken.

Liebe ist also eine tolle Krankheit, die sich sogar selbst heilt.