Verliebt! – Und nun?

Es lässt sich nicht verleugnen – Du bist verliebt, und zwar in deine beste Freundin/ deinen besten Freund. Doch wohin mit all den Gefühlen? Am besten ja an den gewünschten Empfänger. Aber was, wenn der so gar nicht will? Oder du dir nicht sicher bist, ob er/sie deine Gefühle teilt? Das ist in der Tat ein Dilemma. Und eine Frage der Prioritäten. Bevor du den entscheidenden Schritt wagst, du dem Anderen deine Gefühle offenbarst, solltest du dir bewusst machen, was auf dem Spiel steht.

Verliebtsein für Fortgeschrittene

Es gibt viel zu gewinnen, aber leider auch zu verlieren. Bestenfalls erwidert dein(e) Freund(in) deine Gefühle. Das wäre der Jackpot. Schlimmstenfalls verlierst du ihn/sie als Freund(in).  Es kann aber auch passieren, dass dein(e) Freund(in) deine Gefühle zwar nicht erwidert, die Freundschaft daran aber nicht zerbricht und ihr es schafft, ohne große Blessuren aus dem Schlamassel zu entkommen.

Ein offenes Wort ist meist der beste Weg. Oder nicht? Es gibt keine Universallösung, nur individuelles Abwägen. Wenn du dir relativ sicher bist, dass deine Liebe nicht auf Gegenliebe stoßen wird, ist es vielleicht besser es so zu lassen, wie es ist. Gibt dir Zeit, es kommen auch andere tolle Menschen in dein Leben, in die du dich verlieben kannst. Hast du aber das Gefühl, dass der Andere ähnlich wie du fühlt, ist es vielleicht an dir den nächsten Schritt zu tun. Es muss nicht immer das Wort sein, dass man ergreifen kann. Nein, auch die Initiative kann man ergreifen. Ein gemeinsamer, romantischer Ausflug, eine subtile Bemerkung, eine Geste… Taste dich vorsichtig heran und beobachte die Reaktion deines Gegenübers. Lies zwischen den Zeilen, vielleicht fällt dir etwas auf. Vielleicht hast du ja auch Gerüchte aus deinem Bekannten- und Freundeskreis zu Ohren bekommen, die deine Vermutung bestätigen. Du solltest dich jedoch nicht zu sehr darauf verlassen. Gerüchte sind eben Gerüchte, und müssen nicht immer wahr sein. Verlass dich auf dein Bauchgefühl. Wenn da wirklich „mehr“ zwischen euch ist, gibt es auch irgendwo Signale, die du deuten kannst.

Kein einfacher Weg, den du da ausgesucht hast. Aber wer hat schon behauptet, dass Liebe „einfach“ wäre? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.