Vorbereitung auf das Blind-Date

Das erste Date

Das erste Date

Wem ein Blind-Date bevorsteht, den beschäftigen viele Fragen, wie: Was ziehe ich an? Wie begrüße ich ihn/sie? Was mache ich, wenn er/sie mir nicht gefällt? Auch die Frage, ob denn ein Abschiedskuss beim ersten Date drin sein darf/sollte, ist ein immer wiederkehrendes Thema.

Damit ihr gut für euer Blind-Date gewappnet seid, wollen wir heute einmal diesen Fragen auf den Grund gehen.

Was ziehe ich an?

Auf jeden Fall solltest du etwas wählen, in dem du dich wohl fühlst. Nein, das heißt natürlich NICHT dass du im Jogging-Anzug aufkreuzen sollst. Aber mit einem erprobten und von Freunden „abgenommenen“ Outfit liegst du am besten.

Wie begrüße ich sie/ihn?

Da ihr ja als Online-Dater bereits Kontakt über die Flirt-Plattform hattet, habt ihr vielleicht auch schon ein Gespür füreinander bekommen. War euer Kontakt eher oberflächlich oder doch schon recht tiefgründig? Daran kann man gut ableiten ob es für einen Handschlag oder doch schon für ein Bussi reicht. Unterschätzt aber nicht Moment des „ersten Augenblicks“ – vieles läuft da ganz automatisch ab, ohne das zu viel darüber nachgedacht wird. Verlasst euch auf eure Intuition.

Was mache ich, wenn er/sie mir nicht gefällt?

Das Horrorszenario eines jeden Blind-Daters ist die Feststellung, dass die groß gehegte Hoffnung nicht erfüllt wird. Denn wenn die Sympathie fehlt kann es schnell zu unangenehmen Situationen kommen. Springt der „Funke“ nicht über, kann das Date schnell zur schweißtreibenden Aktion werden. Auch hier gilt es Fingerspitzengefühl zu bewahren. Wie würdest du reagieren wenn dein Gegenüber dich auf einmal anfährt mit: „Du, ich glaub wir lassen das – Du bist nicht mein Fall.“ – Kein schöner Abgang oder? Aber natürlich muss man sich auch nicht unnötig durch das Date quälen. Beobachte die Situation und nutze Gelegenheiten. Fehlt euch der Gesprächsstoff und ihr schweigt euch schon eine geraume Zeit an? – Dann wäre es doch vielleicht an der Zeit das anzusprechen, oder? Fragt eurer Date-Partner wie er die Situation einschätzt, vielleicht habt ihr ja ähnliche Gedanken und könnt dem missglückten Date ein gütliches Ende bereiten.

Ein Kuss beim ersten (Blind-)Date – Ja oder nein?

Ihr seid euch sympathisch und euer Herzklopfen verrät euch, dass ihr euch nach einem Kuss sehnt? – Dann solltet ihr euch eurem Bauchgefühl anschließen. Seid ihr euch noch nicht sicher wohin die „Reise“ geht oder wollt möglichst neutral aus dem ersten Date gehen, dann lasst es lieber bleiben. Lasst euch auch nicht vom Anderen überreden oder zu etwas drängen, was ihr nicht wollt. Wenn alle Anzeichen auf Küssen stehen – herzlichen Glückwunsch! Endet das erste Treffen mit einem Handschlag oder einer nichtssagenden Verabschiedung – macht euch nichts draus. Was nicht wird, kann noch werden und was nicht sein soll, soll eben nicht sein.

Ein Gedanke zu „Vorbereitung auf das Blind-Date

  1. susi011

    Hi,das sind tolle tips,aber es wäre doch auch gut ,wenn man schon weiß,wie der gegenüber aussieht,dann ist es schon ein wenig leichter oder nicht?
    macht weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.