Wenn Bindung Angst macht

paarOb es nun schlechte Erfahrungen, oder generelle Bindungsängste sind  – in diesen Zeiten bleiben viele Menschen lieber alleine für sich. Was bisher fast ein Mythos der Männerschaft war, haben nun auch Vertreter des weiblichen Geschlechts für sich eingenommen. Gründe für diese Lebenseinstellung gibt es viele. Jedoch sind die Symptome immer die gleichen.

Menschen mit Beziehungsangst flüchten, sobald es „ernst“ wird. Beginnt die Beziehung , sich in eine eindeutig positive Richtung zu entwickeln, geht es den Betroffenen schlecht, und sie planen die Trennung vom verliebten Partner. Um solche Entwicklungen zu vermeiden, wird mit Vorsatz nach Partnern gesucht, die entweder noch gebunden sind oder weit entfernt wohnen. So wird vermieden, dass sich eine emotionale Nähe aufbauen, und tiefe Gefühle entwickeln können.

Beziehungsphobiker haben viele Gründe für ihr Verhalten

Manche haben eine schwierige Partnerschaft hinter sich, in der einer der Partner wohlmöglich alkoholkrank oder gewalttätig war. Das man sich dann bei einer neuen, sich anbahnenden Beziehung alle Fühler ausstreckt, um den neuen Menschen in seinem Leben möglichst gut einschätzen zu können, ist verständlich. Vertrauen entwickelt sich nicht von Heute auf Morgen. Bei anderen Beziehungsangsthasen spielt die Kindheit eine große Rolle. Haben sich die Eltern viel gestritten, kam es zu häuslicher Gewalt oder einer Scheidung, versuchen die Betroffenen diese Fehler für ihr eigenes Leben zu vermeiden, in dem sie sich nicht auf  Tiefergehendes einlassen.

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung

Betroffene sollten sich als erste Anlaufstelle einige psychologische Literatur zum Thema besorgen und diese versuchen mit maximaler Aufmerksamkeit zu lesen. Ob man aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen seinen Nutzen zieht, kann an dieser Stelle nicht pauschal beurteilt werden. Jedoch sollte auch eine Therapie in Betracht gezogen werden. Denn in einigen Fällen, gilt eine ausgeprägte Bindungsangst bereits als psychische Krankheit.

2 Gedanken zu „Wenn Bindung Angst macht

  1. Strike30152

    Ich kenn das.. war mal mit einer zusammen, der es so ging.. heikle sache.. muss man sich gut überlegen, ob man sich auf so jemanden einlassen will…

  2. arth53

    hallo… war 2x verheiratet, seit 2006 geschieden. ich denke, ich bin nicht mehr bindungsfähig. habe so vieles was ich eigentlich nicht brauche, ne 3 zimmerwohnung in bester lage, und aber glücklich bin ich nicht… bin in zig chats, denke nicht mal mehr drüber nach… wer alles nur nach seinen nickname lebt… eigentlich suche ich nur liebe, aber die gibt es nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.