Wie schnell kann man sich verlieben?

Vor rund 20 Jahren stellte US-Psychologe Arthur Aron eine These auf die besagt, dass sich fast jeder mit 36 gezielten Fragen in sein Gegenüber verliebt. Von immer mehr Menschen wird diese These mittlerweile außerdem als Schlüssel zur wahren Liebe angesehen.

Aber was steckt dahinter und gibt es Beweise, dass diese Fragen wirklich funktionieren?
Bei dem in der These beschriebenen Experiment sitzen sich zwei völlig fremde Menschen gegenüber und stellen sich gegenseitig Fragen. Diese sind in verschiedene Kategorien eingeteilt bei denen es um Selbstoffenbarung, Einschätzung des Gegenübers und Gemeinsamkeiten des potentiellen Pärchens. Dabei werden die gestellten Fragen zunehmend persönlicher. So ist eine der ersten Fragen „Wärst Du gern berühmt? Wie würde das sein und wie wärst Du?“ und eine der letzten „Der Tod welches Familienmitgliedes wäre für Dich am schlimmsten? Warum?“. Wurden alle Fragen gestellt und ehrlich beantwortet sollen sich beide Personen vier Minuten anschweigen und dabei in die Augen schauen.

Die These besagt, dass dies ausreicht um sich zu verlieben. Aber warum? Anhänger der These erklären den Effekt, mit der Bereitschaft sich zum Beantworten der Fragen gänzlich zu öffnen. Dadurch entsteht zwischen den Fremden zwangsläufig Vertrauen, Emotionen und letztendlich Liebe. Dabei soll das ehrliche Antworten und sich Öffnen bereits gänzlich ausreichen, denn eine Übereinstimmung der Antworten ist nicht zwingend erforderlich.

In 60 Minuten zur großen Liebe

Kann man also innerhalb einer Stunde die große Liebe finden? Autorin Many Len Catron entschied sich nachdem Sie die These gelesen hatte, für einen Selbsttest. Gemeinsam mit einem ehemaligen Studienkollegen, den sie zufällig traf, ging sie die Fragen durch. Kurze Zeit später heirateten die beiden.

Da es also nicht schaden kann, das Experiment selber einmal durchzuführen, kann die Fragen hier nachlesen:

1.) Wenn Du Dich für jede Person auf der Welt entscheiden könntest: Wen würdest Du als Gast zum Essen zu Dir nach Hause einladen?

2.) Wärst Du gern berühmt? Wie würde das sein und wie wärst Du?

3.) Hast Du jemals geprobt, was Du sagen willst, bevor Du jemanden angerufen hast? Warum?

4.) Stell Dir Deinen perfekten Tag vor… Wie würde der aussehen?

5.) Wann war das letzte mal, dass Du einfach so für dich selbst gesungen hast? Und wann hast Du das letzte mal für jemand anderen gesungen?

6.) Stell dir vor Du wirst 90 Jahre alt. Wenn Du Dir aussuchen könntest, ob Du entweder den Geist oder den Körper eines (oder einer) 30-Jährigen für die letzten 60 Jahre behalten könntest… Was wäre Deine Entscheidung?

7.) Hattest Du schon mal eine Vorahnung, wie Du mal sterben wirst?

8.) Nenne drei Dinge, die Du und ich Deiner Meinung nach gemeinsam haben.

9.) Was ist es, für das Du in Deinem bisherigen Leben am dankbarsten bist?

10.) Wenn Du auf Deine Erziehung zurückblickst. Und Du heute etwas ändern könntest. Was würdest Du ändern?

11.) Nimm Dir vier Minuten Zeit und erzähle Deinem Partner die Geschichte Deines Lebens, so detailliert wie möglich.

12.) Stell Dir vor, Du würdest morgen mit irgendeiner neuen Eigenschaft oder Fähigkeit aufwachen. Welche hättest Du gern?

13.) Wenn Dir eine Wahrsagerin die Wahrheit über Deine Zukunft vorhersagen könnte, also alles was in den nächsten Jahren passiert. Was würdest Du wissen wollen?

14.) Was wolltest Du schon immer gerne machen, das Du noch nie getan hast?

15.) Was ist bisher der größte Erfolg Deines Lebens?

16.) Was ist für dich in einer Freundschaft das Wichtigste?

17.) Wenn Du Dir die schönsten Momente Deines Lebens vorstellst. Welcher Moment ist Deine schönste Erinnerung?

18.) Und da leider nicht immer alles gut läuft im Leben: Was ist Deine schlimmste Erinnerung?

19.) Stell Dir vor, Du wüsstest mit Sicherheit, dass Du in einem Jahr stirbst. Würdest Du etwas an Deiner Lebensweise ändern? Was und warum?

20.) Was für eine Bedeutung hat Freundschaft in Deinem Leben?

21.) Welche Rolle spielen Liebe und Zuneigung in Deinem Leben?

22.) Das ist eine Aufgabe an beide: Sagt euch abwechselnd, welche positiven Charakterzüge Euer Gegenüber hat. Jeder soll dabei 5 nennen.

23.) Hast Du das Gefühl, dass Deine Kindheit glücklicher war als die der meisten anderen?

24.) Wie ist die Beziehung zwischen Dir und Deiner Mutter?

25.) Jeder von Euch macht 3 wahre “Wir”-Aussagen. Zum Beispiel: “Wir sind beide in diesen Raum und fühlen uns…”

26.) Vervollständige den folgenden Satz: “Ich wünschte ich hätte jemanden, mit dem ich … teilen könnte.”

27.) Wenn Du mit Deinem Gegenüber eng befreundet sein wolltest, was wäre dann für ihn oder sie wichtig zu wissen?

28.) Sage Deinem Partner, was Du an ihm magst. Sei ehrlich und sage auch Dinge, die Du einer Person, die Du zum ersten Mal triffst, vielleicht sonst nicht sagen würdest.

29.) Erinnerst Du dich an einen extrem peinlichen Moment in Deinem Leben?

30.) Wann hast Du das letzte Mal vor einer anderen Person geweint? Wann hast Du das letzte Mal alleine geweint?

31.) Sag Deinem Gegenüber etwas, dass Du jetzt schon an ihm oder ihr magst.

32.) Worüber sollte man keine Witze machen?

33.) Wenn Du heute Abend sterben würdest, ohne mit noch jemandem gesprochen zu haben. Was würdest Du bereuen, nicht gesagt zu haben? Warum hast Du das nicht schon vorher jemandem erzählt?

34.) Dein Haus, mit allem was Dir gehört, fängt Feuer. Nachdem Du Deine Liebsten und die Haustiere gerettet hast, bleibt Dir noch Zeit, um genau einen Gegenstand zu holen. Was würdest Du retten und warum?

35.) Der Tod welches Familienmitgliedes wäre für Dich am schlimmsten? Warum?

36.) Erzähle Deinem Partner von einem persönlichen Problem und frage, wie er oder sie mit dem Problem umgehen würde. Bitte Deinen Partner auch, zu reflektieren, wie Du gewirkt hast, als Du ihm von Deinem Problem erzählt hast.