Wochenthema: Liebestöter

Nein, wir meinen nicht diese seltsame Art der Unterwäsche. Liebestöter lauern überall. Und sie können jederzeit auftreten – In Form eines unvorteilhaften Kommentares, oder einer negativ zu deutenden Geste. Sie überfallen uns beim Daten, in der Beziehung oder im ersten Moment des Kennenlernens. Ist der Liebestöter erst einmal auf den Weg gebracht, kann er den dadurch vermittelten Eindruck nachhaltig prägen. Gerade in der Phase des Kennenlernens kann schon eine einfache Konversation ein Minenfeld sein – ein falsches Wort genügt da schon. Welche Gefahren lauern und wie ihr sie vermeiden könnt – Wir möchten es euch diese Woche nahelegen!


Gut gemeint – und doch daneben

Selbst mit besten Absichten kann man(n) und frau sich in die Fänge des Liebestöters begeben. Das kann schon mit einem missratenen Kompliment geschehen. Beispiel?

„Dein Top gefällt mir – Längststreifen sollen ja schlank machen.“

Damit gewinnt man definitiv keinen Blumenkorb. Allerhöchstens nur den Korb!

Auch Imponiergehabe kann zum Verhängnis werden. Der gerade auf dem Jahrmarkt gewonnene Ballon entflieht? Schnell hinterher rennen – über einen Stein stolpern, zu Boden fallen? Einparken in nur 1 Zug? – lautes Geschepper, als das das nebenstehende Fahrzeug angerempelt wird?

Manchmal geschehen Liebestöter auch völlig unbewusst. Sich beim Popeln/Gähnen/Rülpsen erwischen lassen?

Alles halb so wild? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wir zeigen euch diese Woche was alles beim Kennenlernen, erstem Date und in der Beziehung so schiefgehen kann. Und wie Liebestöter vermieden werden können.

Fotoquelle:© MarcoBagnoli Elflaco – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.