Am Anfang stand der Nick…welche Chatnamen erregen Interesse?

Flirt Fever heute wieder mal mit ein paar praktischen Tipps aus dem Feld der Psychologie. Damit eure erste Nachricht bei eurem Chatpartner auf Interesse stößt, zählt natürlich der erste Eindruck, den er oder sie von euch gewinnt. Diesen könnt ihr nicht nur durch das Geschriebene selbst oder euer Foto definieren, sondern auch stark durch euren selbstgewählten Chatnamen. Um zwischen „Muskelboy“ oder „single-einsam“ hervorzustechen, hat Flirt Fever einige hilfreiche Tipps für euch!

Weiterlesen

Zum Welttag der Komplimente – was zieht im Chat und was nicht?

Ist die Zahl eurer gesendeten Nachrichten um ein Vielfaches höher als die in eurem
Posteingang? Wenn die Antwortrate eurer potenziellen Chatpartner zu wünschen übrig lässt, liegt das vielleicht an der falschen Herangehensweise. Zum Welttag der Komplimente am 1. März gibt Flirt Fever euch Tipps, wie ihr sprachlich einen guten ersten Eindruck macht.

Weiterlesen

13. Februar, 20.01 Uhr – Valentinstaggeschenke über Nacht

Der Valentinstag rückt näher, das Geschenk dafür zu besorgen wurde immer weiter hinausgezögert, und schon bleiben nur noch 24 Stunden. Alle, die es dann nach der Arbeit nicht mehr in die Geschäfte schaffen, haben zu exakt diesem Zeitpunkt ein Problem: am 13. Februar, eine Minute nach acht Uhr abends. Denn in den meisten deutschen Städten schließen die letzten Blumenläden und Vinotheken spätestens 20 Uhr. Woher nun ein Geschenk nehmen, das überzeugt und vor allem nicht nach Last-Minute aussieht? Flirt Fever stellt vier Ideen vor!

Weiterlesen

Liebesbräuche aus der ganzen Welt

Zum Fest der Liebe verraten wir einige der schönsten Bräuche aus aller Welt, wenn es um das Thema Liebe geht. Die Bräuche sind dabei so unterschiedlich, wie die Länder und Kulturen aus denen sie stammen.

Zunächst geht in das benachbarte Großbritannien, in dem es den Brauch der „Love Spoons“ gab. Während der Wintermonate schnitzten meist junge walisische Männer Löffel aus Holz. Bevor diese der Herzdame übergeben wurden, verzierten die Männer die Löffel liebevoll. Der Löffel galt als Zeichen für die Liebe und Fürsorge der Auserwählten gegenüber. Durch die Verzierungen auf den Löffeln konnte der Schenker zudem einiges wortlos ausdrücken. So wiesen beispielsweise Herzen auf die Liebe hin, Glocken bedeuteten die Absicht einer Heirat und Blumen, dass der Verehrer seiner Herzdame Zeit geben würde.

Weiter geht es zum jährlichen Tabata Fest nach Japan. Jedes Jahr am 7. Juli wird das Fest der beiden Sterne Orihime und Hikoboshi gefeiert, die rund zwei Milliarden Lichtjahre voneinander getrennt brennen und sich nur an diesem einen Tag des Jahres treffen können. Zu diesem Anlass wird alles mit Papier und Bambusgrün dekoriert und abends Volkstänze getanzt.

In Neuseeland und den Maori gibt es den Brauch des Hongi-Kusses. Dabei werden Nasen und Stirn aneinander gepresst und abwechselnd der ausgeatmete Atem des Partners eingeatmet. Durch diese intime Geste lernen sich zukünftige Partner, Vertragspartner oder Nachbarn besser kennen. Es gilt daher nicht als einfaches Ritual, sondern als tiefe und bedeutungsschwere Art und Weise, Kontakt mit jemandem herzustellen. Der Honig-Kuss wird übrigens auch dazu genutzt Verträge zu besiegeln.

Zum „Tu B’Av“, das jährlich am 15. Juli in Israel gefeiert wird, tanzen Mädchen in weißen Kleidern mit Blumenkränzen im Haar. Der jüdische Valentinstag ist zudem der letzte Feiertag im jüdischen Kalender. Dabei geht es um das Prinzip des „Bashert“, was den Menschen meint, der von Gott für einen vorbestimmt wurde.

Diese wenigen Beispiele zeigen, dass die Liebe überall auf der Welt anders gefeiert und geehrt wird. Nicht immer geht es dabei um Liebes-Gott Armor, Pralinen und Blumen, sondern um das Geschenk der Liebe zu einem anderen Menschen.

Die besten Flirt-Tipps für den Weihnachtsmarkt

Zur besinnlichen Weihnachtszeit sind Weihnachtsmärkte ein guter Hotspot zum flirten und daten. Die gemütliche Stimmung, der Glühwein und die funkelnde Beleuchtung die durch die Nacht scheint – Romantik pur!

Im Gedränge oder am Glühweinstand ergeben sich zahlreiche Gelegenheiten auf einen heißen Flirt und wir zeigen wie du deine Chancen am besten nutzt.
Das wichtigste für einen langen Flirt oder ein ausgiebiges Date auf dem Weihnachtsmarkt ist warme Kleidung. Auch wenn es nicht wirklich sexy ist, ist es besser mit Mütze, Schal und dicken Socken unterwegs zu sein, anstatt mit dünner Jacke und kurzem Rock. Wer vor Kälte zittert, kann sich nicht auf seine Begleitung konzentrieren und verspielt so seine Chancen.

Auch wenn man sich so dick angezogen wenig sexy fühlt, im Mini über den Weihnachtsmarkt zu laufen könnte im schlimmsten Fall peinlich wirken. Mit einem netten Lächeln im Gesicht lenkt man außerdem schnell von der dicken Verpackung ab.

Wie auf Partys oder im Club sollte auch auf dem Weihnachtsmarkt auf abgedroschene Anmachsprüche verzichtet werden. Dinge wie „Waren deine Eltern Diebe? Denn ich glaube sie haben die Sterne vom Himmel geklaut und dir in die Augen gesetzt!“ will doch wirklich niemand mehr hören. Am besten sind Sprüche oder Vorwände, die locker sind und nicht aufdringlich oder einstudiert wirken.

Auf Weihnachtsmärkten gibt es allerhand Möglichkeiten jemanden anzusprechen. Trinkt der oder die Auserwählte z.b. etwas anderes als Glühwein, könnte etwas wie „Oh, was trinkst du denn da? Kannst du das empfehlen?“ funktionieren. Das Ansprechen sollte immer etwas mit der Umgebung zu tun haben, da sich so ein lockeres Gespräch entwickeln kann.

Das Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt bietet sich außerdem bestens an, um dem Flirt nahezukommen. Ganz aus versehen ein bisschen angerempelt, entschuldigt, einen Glühwein als Entschädigung ausgegeben und schon ist man im Gespräch. Und das Gedränge zwischen den Buden, lädt zusätzlich an, sich an den Anderen zu kuscheln.

Am Ende des Abends sollte man natürlich nicht vergessen Nummern auszutauschen, so dass man in Kontakt bleiben und vielleicht ja schon die Feiertage miteinander verbringen kann.

Wie schnell kann man sich verlieben?

Vor rund 20 Jahren stellte US-Psychologe Arthur Aron eine These auf die besagt, dass sich fast jeder mit 36 gezielten Fragen in sein Gegenüber verliebt. Von immer mehr Menschen wird diese These mittlerweile außerdem als Schlüssel zur wahren Liebe angesehen.

Aber was steckt dahinter und gibt es Beweise, dass diese Fragen wirklich funktionieren?
Bei dem in der These beschriebenen Experiment sitzen sich zwei völlig fremde Menschen gegenüber und stellen sich gegenseitig Fragen. Diese sind in verschiedene Kategorien eingeteilt bei denen es um Selbstoffenbarung, Einschätzung des Gegenübers und Gemeinsamkeiten des potentiellen Pärchens. Dabei werden die gestellten Fragen zunehmend persönlicher. So ist eine der ersten Fragen „Wärst Du gern berühmt? Wie würde das sein und wie wärst Du?“ und eine der letzten „Der Tod welches Familienmitgliedes wäre für Dich am schlimmsten? Warum?“. Wurden alle Fragen gestellt und ehrlich beantwortet sollen sich beide Personen vier Minuten anschweigen und dabei in die Augen schauen.

Die These besagt, dass dies ausreicht um sich zu verlieben. Aber warum? Anhänger der These erklären den Effekt, mit der Bereitschaft sich zum Beantworten der Fragen gänzlich zu öffnen. Dadurch entsteht zwischen den Fremden zwangsläufig Vertrauen, Emotionen und letztendlich Liebe. Dabei soll das ehrliche Antworten und sich Öffnen bereits gänzlich ausreichen, denn eine Übereinstimmung der Antworten ist nicht zwingend erforderlich.

In 60 Minuten zur großen Liebe

Kann man also innerhalb einer Stunde die große Liebe finden? Autorin Many Len Catron entschied sich nachdem Sie die These gelesen hatte, für einen Selbsttest. Gemeinsam mit einem ehemaligen Studienkollegen, den sie zufällig traf, ging sie die Fragen durch. Kurze Zeit später heirateten die beiden.

Da es also nicht schaden kann, das Experiment selber einmal durchzuführen, kann die Fragen hier nachlesen:

1.) Wenn Du Dich für jede Person auf der Welt entscheiden könntest: Wen würdest Du als Gast zum Essen zu Dir nach Hause einladen?

2.) Wärst Du gern berühmt? Wie würde das sein und wie wärst Du?

3.) Hast Du jemals geprobt, was Du sagen willst, bevor Du jemanden angerufen hast? Warum?

4.) Stell Dir Deinen perfekten Tag vor… Wie würde der aussehen?

5.) Wann war das letzte mal, dass Du einfach so für dich selbst gesungen hast? Und wann hast Du das letzte mal für jemand anderen gesungen?

6.) Stell dir vor Du wirst 90 Jahre alt. Wenn Du Dir aussuchen könntest, ob Du entweder den Geist oder den Körper eines (oder einer) 30-Jährigen für die letzten 60 Jahre behalten könntest… Was wäre Deine Entscheidung?

7.) Hattest Du schon mal eine Vorahnung, wie Du mal sterben wirst?

8.) Nenne drei Dinge, die Du und ich Deiner Meinung nach gemeinsam haben.

9.) Was ist es, für das Du in Deinem bisherigen Leben am dankbarsten bist?

10.) Wenn Du auf Deine Erziehung zurückblickst. Und Du heute etwas ändern könntest. Was würdest Du ändern?

11.) Nimm Dir vier Minuten Zeit und erzähle Deinem Partner die Geschichte Deines Lebens, so detailliert wie möglich.

12.) Stell Dir vor, Du würdest morgen mit irgendeiner neuen Eigenschaft oder Fähigkeit aufwachen. Welche hättest Du gern?

13.) Wenn Dir eine Wahrsagerin die Wahrheit über Deine Zukunft vorhersagen könnte, also alles was in den nächsten Jahren passiert. Was würdest Du wissen wollen?

14.) Was wolltest Du schon immer gerne machen, das Du noch nie getan hast?

15.) Was ist bisher der größte Erfolg Deines Lebens?

16.) Was ist für dich in einer Freundschaft das Wichtigste?

17.) Wenn Du Dir die schönsten Momente Deines Lebens vorstellst. Welcher Moment ist Deine schönste Erinnerung?

18.) Und da leider nicht immer alles gut läuft im Leben: Was ist Deine schlimmste Erinnerung?

19.) Stell Dir vor, Du wüsstest mit Sicherheit, dass Du in einem Jahr stirbst. Würdest Du etwas an Deiner Lebensweise ändern? Was und warum?

20.) Was für eine Bedeutung hat Freundschaft in Deinem Leben?

21.) Welche Rolle spielen Liebe und Zuneigung in Deinem Leben?

22.) Das ist eine Aufgabe an beide: Sagt euch abwechselnd, welche positiven Charakterzüge Euer Gegenüber hat. Jeder soll dabei 5 nennen.

23.) Hast Du das Gefühl, dass Deine Kindheit glücklicher war als die der meisten anderen?

24.) Wie ist die Beziehung zwischen Dir und Deiner Mutter?

25.) Jeder von Euch macht 3 wahre “Wir”-Aussagen. Zum Beispiel: “Wir sind beide in diesen Raum und fühlen uns…”

26.) Vervollständige den folgenden Satz: “Ich wünschte ich hätte jemanden, mit dem ich … teilen könnte.”

27.) Wenn Du mit Deinem Gegenüber eng befreundet sein wolltest, was wäre dann für ihn oder sie wichtig zu wissen?

28.) Sage Deinem Partner, was Du an ihm magst. Sei ehrlich und sage auch Dinge, die Du einer Person, die Du zum ersten Mal triffst, vielleicht sonst nicht sagen würdest.

29.) Erinnerst Du dich an einen extrem peinlichen Moment in Deinem Leben?

30.) Wann hast Du das letzte Mal vor einer anderen Person geweint? Wann hast Du das letzte Mal alleine geweint?

31.) Sag Deinem Gegenüber etwas, dass Du jetzt schon an ihm oder ihr magst.

32.) Worüber sollte man keine Witze machen?

33.) Wenn Du heute Abend sterben würdest, ohne mit noch jemandem gesprochen zu haben. Was würdest Du bereuen, nicht gesagt zu haben? Warum hast Du das nicht schon vorher jemandem erzählt?

34.) Dein Haus, mit allem was Dir gehört, fängt Feuer. Nachdem Du Deine Liebsten und die Haustiere gerettet hast, bleibt Dir noch Zeit, um genau einen Gegenstand zu holen. Was würdest Du retten und warum?

35.) Der Tod welches Familienmitgliedes wäre für Dich am schlimmsten? Warum?

36.) Erzähle Deinem Partner von einem persönlichen Problem und frage, wie er oder sie mit dem Problem umgehen würde. Bitte Deinen Partner auch, zu reflektieren, wie Du gewirkt hast, als Du ihm von Deinem Problem erzählt hast.

Umfrage: Glaubst du an eine zweite Chance?

„Lass es uns noch mal versuchen“ – Paare, die sich durch die Wirren eines Seitensprungs oder gar einer Trennung gekämpft haben stehen am Ende vor der Entscheidung: die Beziehung beenden oder dem Partner verzeihen. Ein nicht unwesentlicher Teil entscheidet sich genau für diese Variante und startet damit in das Abenteuer „Zweite Chance“. Doch was haltet ihr davon? Kann das funktionieren oder ist der Versuch von vornherein zum Scheitern verurteilt?

Vergeben und vergessen oder auf Nimmerwiedersehen?

Würdest du deinem Partner einen Seitensprung verzeihen und ihm eine zweite Chance geben?

View Results

Loading ... Loading ...

Warum Freundschaften zu Ex-Partnern ein gutes Zeichen ist

HerzabdruckEin Thema das besonders gern am Mädelsabend oder während einer gemütlichen Kneipenrunde Gehör findet beginnt oft mit der Frage: „Hast du eigentlich noch Kontakt zu deinem Ex?“. Garantiert hat jeder dazu etwas zu sagen, ob nun Betroffener oder nicht. Die einen finden es seltsam, dass da noch immer eine Verbindung besteht, erst recht, wenn sie oder er bereits in einer neuen Beziehung steckt. Andere finden gar nichts Schlimmes daran und werben sogar dafür, den Kontakt nicht gänzlich abzubrechen. Und so ganz unrecht haben sie damit nicht, denn gerade für den neuen Partner könnte dieser Umstand noch interessant werden.

Eine Frage der Reputation

Gehen wir die Sache doch mal etwas Professioneller an: Wie vieles im Leben hängt unser Vorankommen, sei es nun persönlich oder beruflich, von unserer eigenen Reputation ab, also unserem Leumund. Haben wir etwas auf der Kappe oder sind wir rein von Verfehlungen? Sicher musste der eine oder andere von euch schon einmal ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, für eine neue Stelle vielleicht oder beim Beantragen eines Kredites – alles dreht sich um die vermeintliche Unbescholtenheit im sozialen Miteinander. Warum also auch nicht in Sachen Partnersuche?

Sicher: niemand ist ein unbeschriebenes Blatt. Und je mehr Erfahrungen wir sammeln, desto größer wird auch der Kreis derer, die unseren Weg gekreuzt haben und vielleicht einen weniger guten Eindruck von uns haben. Ob nun gerechtfertigt oder nicht: Wir können uns dem weder entziehen, noch wirklich etwas dagegen unternehmen. Was wir aber tun können: Wir können dafür sorgen nicht als die Crazy-Gaga-Exfreundin oder der Pycho-Exfreund zu enden bzw. als diese angesehen zu werden. Wie funktioniert das?: Nun, zugegeben, das ist vielleicht nicht immer einfach, gerade bei einer noch sehr frischen Trennung – aber wir sollten darauf bedacht sein, mit unseren Exen gütlich auseinanderzugehen. Wir müssen uns dabei keine Freundschaft aufzwingen lassen, aber wir können uns so erwachsen wie möglich verhalten, so dass hinterher kein böses Blut entstehen kann. Klingt einfach, ist aber nicht so? Nun, wer hat was von „einfach“ erzählt? Dennoch: Langfristig wendet eine einvernehmliche Trennung bzw. geklärte Verhältnisse die Gefahr ab, dass böses Blut neue Partnerschaften vergiftet. Gerade in Zeiten von Social Media und co. ist die Vergangenheit meist nur einen Click entfernt und kann schnell wieder an die Oberfläche geraten.

Und dann ist da noch der Faktor „Zeit“. Wie oft hören wir von Geschichten, in denen Expartner nach längerer Zeit plötzlich zu Freunden geworden sind? Einfach weil sich die Gemüter abkühlen konnten, das Leben einen vor neuen Herausforderungen gestellt hat und das vermeintlich schlimmste Erlebnis ever in ein neues Licht gerückt haben. Wir wachsen, wir reifen – und das ist auch gut so.

Fazit: Eine Freundschaft mit dem/der Ex kann für den neuen Partner ein wichtiges Signal sein, das sich auch positiv auf die Beziehung auswirkt. Es zeugt von Größe, und von Reife.

Umfrage: Neue Liebe in Rekordzeit?

„Was, der/die hat schon wieder jemand Neues?“ oder „Haben die sich nicht gerade erst getrennt?“ – Sätze, gesprochen von ungläubigen Freunden oder Bekannten, die häufig als Reaktion folgen, sobald sich auf die alte Beziehung (sehr) schnell eine neue anschließt. Kennt ihr das? Oder wart ihr sogar eventuell der Auslöser für fragende Gesichter im Freundeskreis? – Dann habt ihr bestimmt auch eine Meinung zu unserer aktuellen Umfrage:

Neue Liebe – wie schnell ist zu schnell?

Eines ist sicher: Die Wenigsten fühlen sich nach dem Zerbrechen einer Beziehung bereit für etwas Neues. Aber wie das Leben eben manchmal so spielt, trifft man genau jetzt den Einen oder die Eine. Schnell läuft diese Situation auf eine Herz/Kopf-Frage hinaus: Was das Herz begehrt oder was der Kopf empfiehlt? – Wie seht ihr das? Sollten sich frisch Getrennte lieber mehr Zeit nehmen, um in diesem neuen Single-Lebensabschnitt anzukommen oder bereut man am Ende das Zögern und Ziehenlassen einer Chance?

Frisch getrennt und schon neu verliebt?

View Results

Loading ... Loading ...